Breitband Bechhofen

Direkt zum Seiteninhalt
DIE NEUE BAYERISCHE GIGABITRICHTLINIE!
Verehrte Mitbürger/innen,

 
wie Sie sicherlich mitbekommen haben, ist der Markt Bechhofen über das Kommunalunternehmen dabei, Teile der Marktgemeinde Bechhofen mit Glasfaser zu versorgen. Diese Breitbandversorgung begründet sich aus einem laufenden Bundesförderprogramm, das uns aber durch die Bedingungen der Förderung einschränkt, in jedes Gebäude eine schnelle Glasfaseranbindung zu legen.
 
Im Moment können nur die Gebäude mit Glasfaser versorgt werden, die weniger als 30 Mbit/s durch andere Netzbetreiber angeboten bekommen (Telekom, Vodafon, Kabel Deutschland).
 
Ziel der Marktgemeinde ist es, möglichst viele Häuser mit Glasfaser zu versorgen. Deshalb beteiligt sich der Markt Bechhofen an einem weiteren Förderprogramm. Der Freistaat Bayern unterstützt mit dem Förderprogramm „Bayerische Gigabitrichtlinie“ (BayGibitR) bayerische Gemeinden beim Aufbau von gigabitfähigen Breitbandnetzen. Auch in diesem Förderprogramm gibt es Bedingungen, um die Zuwendungen zu bekommen. Eine Förderung wird hier gewährt, wenn im Erschließungsgebiet noch kein Netz vorhanden ist, welches zuverlässig 100 Mbit/s im Download für Privatanschlüsse und 200 Mbit/s symmetrisch für gewerbliche Anschlüsse übertragen kann (Aufgreifschwellen).
 
Da in vielen Straßenzügen gerade im Hauptort Bechhofen das Koax-Kabel von Kabel Deutschland und VDSL von der Telekom liegt, werden auch bei diesem Förderprogramm viele Adressen nicht gefördert. Es sei denn, es handelt sich um „gewerbliche Anschlüsse“. Hier liegen die Förderbedingungen eben bei diesen 200 Mbit/s symmetrisch (200 Mbit/s Download und 200 Mbit/2 Upload). Als Gewerbe zählen nicht nur klassische Unternehmer mit Gewerbeanmeldung, sondern auch Freiberufler, Heilberufe, pädagogische Berufe, Kultur- und Kunstberufe, steuer-, rechts- und wirtschaftsberatende Berufe und die Landwirtschaft.

 
Leider hat die Kommune keine Kenntnisse und Daten über die oben genannten Berufsgruppen. Wir benötigen dazu Ihre Hilfe und Unterstützung, um möglichst viele Adresspunkte mit „gewerblichen Anschlüssen“ herauszufinden, die wir im Förderprogramm anmelden können.
 
Letztendlich kommt es auch Ihnen zugute, wenn Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung mit zukunftsfähigem Glasfaser versorgt werden kann. Gerade in der jetzigen Zeit wird offensichtlich, wie wichtig ein schneller Internetanschluss ist. Der Markt Bechhofen hat sich deshalb für ein eigenes Glasfasernetz entschieden, dass Zug um Zug ausgebaut wird, um auch auf dem Land die gleichen Voraussetzungen zu bieten wie in der Stadt.

 
Natürlich hat der Datenschutz oberste Priorität. Wir erfassen folgende Daten: Name, Vorname, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Tätigkeit, Mail-Adresse, derzeitiger Breitbandanschluss. Für das Förderprogramm werden wir aber lediglich die Straße, Hausnummer, PLZ, Ort und Breitbandanschluss als „gewerblicher Adresspunkt“ an die Förderstelle weitergeben. Nach Abschluss des Förderprogrammes werden die Daten komplett gelöscht.

 
Bitte helfen Sie mit, um möglichst viele Haus-Adressen in eine Förderung zu bekommen.
 

 
Fax: 09822 60650
oder per Mail an
rathaus@markt-bechhofen.de
oder hier unten auch online....







Tip


Tip

ausschließlich privat
privat und gewerblich
ausschließlich gewerblich
Vielen herzlichen Dank
für Ihre Mithilfe und Unterstützung!

Zurück zum Seiteninhalt